Stopstelle (DC-Car)

Aus WIKI_DCCAR_DE
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Mischbetrieb mit magnetischen Stopspulen, Faller-Stopspulen, Stopservo von Streetsystem u.a. und DC-Car-Fahrzeugen kann es zum überfahren der Haltestellen kommen.

Für solche Anlagen sollte eine der Möglichkeiten benutzt werden:

Das Stopsignal von einem Funktionsbaustein wird mit einem Relais, das paralle zur Stoppspule angeschlossen wird, auf eine IR-LED geschaltet.
So hält ein DC-Car eventuell schon vor der Stopstelle ab.
Schöner sieht es aus, wenn der Funktionsdecoder das Kommando -2 Fahrstufen sendet.
Dadurch bremst das DC-Car vor der Stopspule ab und bleibt sicher auf der Stopstelle stehen.

Es kann auch eine Schaltung mit einem Stoptiny ( WS WarnblinkStoptiny) benutzt werden.
Die Spannung der Stoppspule (12-15 Volt) wird auch über Spannungswandler, reduzierung auf 5 Volt, an ein Stopptiny geleitet.
Daran ist eine IR-LED angeschlossen die ein DC-Car anhält.
Das DC-Car hält eventuell bereits vor der Stopspule an.

Das DC-car kann auch mit einem 3poligen Reedschalter zu einer "Notbremsung" gezwungen werden. Dabei geht das weichen Abbremsen oder die Funktions "Reedschalter ignorieren" verloren.
Anschluss: DC05=DC07=DC10