CV27

Aus WIKI_DCCAR_DE
Zur Navigation springen Zur Suche springen

CV27 Technische Grundeinstellungen

Aktuelle CV-Liste

Einstellmöglichkeiten

Standartwert: 3 Bit1 und Bit2
Durch Kombination von gewünschten Funktionen sind die möglichen Werte: 0-255

  • Bit 1 = Akkutest Anschluss ausgeschaltet

(wenn ausgeschaltet beachte CV21 und CV28)

  • Bit 2 = MF3 wird als Funktionsschaltausgang verwendet und damit der Fahrlicht - Sensor Anschluss ab geschaltet.

Steuerung des Schaltausganges mit Funktionstaste F10 einer DCC Zentrale.

  • Bit 4 = Blaulicht wird auf F3 gelegt, Frontblitzer wird auf F4 gelegt

Nur für Zentralen, die kein F5 und F6 senden Lokmaus, IB, Twincenter.

  • Bit 8 = Reedkontakt Anschluss ausgeschaltet (Das Fahrzeug braucht vom Handsender die Reedschalterfreigabe oder F4 von der Digitalzentrale)

Das Fahrzeug hält nicht mehr auf Magnetstopstellen. Wird aktivgeschaltet, wenn kein Reedschalter eingebaut werden soll.
(Es kann auch der Reedanschluss an +2,4 V angeschlossen werden. Bei 3,6 V einen Widerstand nicht vergessen!)

  • Bit 16 = DC - CAR Plus Funktion:

Die Funktionsbaustein Ausgänge "Fahrlicht AUS“ schalten auch die Lichter 2, 3 und 4 aus.

  • Bit 32 = DC - CAR Plus Funktion:

Die Funktionsbaustein Ausgänge "Fahrlicht AUS" schalten die gesamte Beleuchtung AUS (Blaulicht usw.)

  • Bit 64 = DC - CAR Plus Funktion:

Die Blinkerausgänge der Funktionsbausteine werden gekoppelt.
Durch das Einschalten von Blinker links und Blinker rechts wird der Warnblinker eingeschaltet.
Achtung: Wenn auf der Anlage kein "Blinker aus" nach dem Abbiegen folgt, wird der Warnblinker statt dem anderen Blinker beim nächsten Abbiegen eingeschaltet.

Im DC07 ab 2.2.17 vorhanden.

  • 128 = Umgekehrte Reedschalterfunktion

Der Reedschalter muss zum Fahren offen sein (Also keim Magnet am Reedschalter) und zum Halten geschlossen. Das erleichtert den Selbstbau von Fahrzeugen, da der Magnet am Reedschalter entfällt bzw. kein 3 polige Reedschalter benutzt werden muss.
Nicht für die normale "PowerOff" = "System_Aus" Schaltung zu verwenden!
(Das Fahrzeug braucht vom Handsender die Reedschalterfreigabe oder F4 von der Digitalzentrale)

Nun kann statt des Reedschalter ein Fototransistor benutzt werden.
Fällt Licht darauf bleibt der Motor stehen. Deshalb am besten unter dem Fahrzeug installieren.
So kann man mit IR-LED SMD0603 verschiedene Parkpositionen festlegen, die genau eingehalten werden, aber abschaltbar sind.
Hier muss nur Gleichspannung mit einem Widerstand angelegt werden 5V ca. 1kOhm, 12 V ca. 2,2kOhm.
Achtung: bei Wechselspannung fährt das Fahrzeug langsam weiter. Deshalb eine nur mit Gleichspannung benutzen.


Die gleichen Parameter werden beim Reset CV59 benutzt.

Von den gewünschten Funktionen werden die BITs zusammegezählt.
1 + 2 = 3 Standard Akku Test und Lichtsensor abgeschaltet (Lichtaste 4 am Handsender2017 aktiv)
2 + 8 = 10 Akku Test eingeschaltet, Lichtsensor und Reedschalter deaktiviert (Lichtaste 4 am Handsender2017 aktiv)

Reedschalter Möglichkeiten

Reedschalter: 4 Möglichkeiten

Drahtbrücke zum Akku-Plus (Der Reedschalter schaltet den Strom zum Decoder und Motor ab. Dauerparken)
CV27 8 nicht benutzt Reedschalter muss Durchgang haben. (Umpolreedschalter oder Magnet)
CV27 8 benutzt Reedschalter wird nicht benutzt.
CV27 128 benutzt Reedschalter muss offen sein. Durch Magnet wird angehalten.

Achtung:
Bei Akkuspannung über 3 V (Lipoakku) muss ein Widerstand von 10K benutzt werden.


weitere Erläuterung

Ein Reedschalter mit Magnet oder Umschalter (wie bei Faller benutzt) wird am + Eingang, 1,2V oder 2,4V und am Reedeingang angeschlossen.
Mit einem Stopmagnet/Stopservo/Stopspule hält das Fahrzeug an. (Lichter und Decoder bleiben an.)
Soll kein Reedschalter benutz werden kann CV27=+8 geschaltet werden.

Es kommt zu Fehlfunktionen, wenn der Reedschalter an 4V angeschlossen wird!

CV27=+128 Umpolung
Ein Reedschalter ohne Magnet wird am + Eingang, 1,2V oder 2,4V und am Reedeingang angeschlossen.
Mit einer magnetischen Stopstelle hält das Fahrzeug an. (Lichter und Decoder bleiben an.)

Wird mit dem Handsender oder Funktionsdecoder ReedOff getätigt, ist das mit der Digitalzentrale nicht mehr zu ändern!

CV69=0 Das Fahrzeug fährt nicht los.
Es braucht einen Fahrbefehl vom Handsender oder Digitalzentrale.
(Vorher ein Stop ist beim DC10 von der Zentrale nicht mehr nötig.)

Es kann aber erst losfahren, wenn der Reedschalter frei gegeben ist:

  • Handsender
  • F4 von der Digitalzentrale
  • CV27=+8 Reedschalter nicht benutzbar
  • CV27=+128 Reedschalter benutzbar aber mit Handsender oder Zentrale abschaltbar.Dann überfährt das Fahrzeug Magnetstopstellen.


Wird der Reedschalter in der Hauptleitung zum Abschalten des Decoders benutzt, muss CV27=8 angewendet werden.